Zeitungen stabilisieren ihre Reichweiten

Die Analyse der jüngsten Daten aus der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse lässt erkennen, dass sich die Neuausrichtung der von der Bevölkerung genutzten Medien verlangsamt. Bislang war es so gewesen, dass die vermehrten Möglichkeiten sich zu informieren, unterhalten und zu kommunizieren, zu grundlegend veränderten Muster der Mediennutzung in der Bevölkerung geführt hatten. Vor allem die Schübe bei den digitalen Medien beschleunigten das Veränderungstempo. Jetzt mehren sich die Anzeichen, dass die Veränderungsprozesse an Dynamik verlieren.

Die Reichweitengewinne der überregionalen Abo-Tageszeitungen und der Wirtschaftszeitungen setzen sich auch in diesem Jahr fort. In der Summe gewinnen sie gegenüber dem Vorjahr 6,2 %. Die regionalen Abo-Tageszeitungen können ihre Reichweitenverluste erneut eng begrenzen. Gegenüber dem Vorjahr beträgt das Minus 2 %. Zum zweiten Mal hintereinander liegt die Veränderungsrate erheblich unter den dramatischen Reichweitenverlusten, die die Entwicklung bis zum Ende des vergangenen Jahrzehnts prägten. Auch die Anzeigenblätter können das Minus erneut verringern. Seit 1959 ermittelt das Institut für Demoskopie (IfD) Allensbach, Gesellschaft zum Studium der öffentlichen Meinung mbH, Allensbach am Bodensee, mit der jährlich erscheinenden Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) auf breiter statistischer Basis Einstellungen, Konsumgewohnheiten und Mediennutzung der Bevölkerung. Die Ergebnisse der AWA 2012 stützen sich auf gut 27.000 mündlich-persönliche Interviews mit einem repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ab 14 Jahre.

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.