Valora: Beat Fellmann neuer CFO, Coronakrise belastet Geschäfte

Die Valora Gruppe hat einen neuen CFO: Beat Fellmann übernimmt am 1. Juli 2020 die seit Ende November 2019 vakante Funktion und wird Mitglied der Konzernleitung. Er tritt die Nachfolger von Tobias Knechtle an, der das Unternehmen im November 2019 verlassen hatte. Seither werden die Aufgaben des CFO von CEO Michael Mueller und Christian Tümmler, Director Corporate Group Accounting & Tax, wahrgenommen.
Weiter heißt es aus dem Unternehmen: Die Dynamik der Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) beeinflusst den Geschäftsgang der Valora Gruppe stark. Trotz behördlicher Anordnungen zur Eindämmung des Virus kann die Foodvenience-Anbieterin im Rahmen der Grundversorgung rund 80% ihrer Verkaufsstellen offenhalten und diese bis auf die Niederlande und teilweise Österreich in all ihren Märkten weiter betreiben, jedoch mit zum Teil stark angepassten Öffnungszeiten. Das B2B-Geschäft mit Laugenbackwaren verzeichnet aufgrund der schwachen Nachfrage im Außerhaus-Markt, die erst mit Verzögerung eingesetzt hat, einen Auftragsrückgang.
Die Entwicklungen in den letzten Wochen schlagen sich deshalb weiterhin stark in den Umsätzen nieder, wobei sich diese auf tiefem Niveau stabilisiert haben. Das Retail-Netzwerk verbucht in den relevanten Märkten auf gleicher Fläche für den laufenden Monat April einen Umsatzverlust von circa 20% gegenüber Vorjahr; im Food-Service-Netzwerk beträgt der Rückgang rund 70%. Im B2B-Geschäft liegt der Umsatz 60% unter Vorjahr. Die weitere Entwicklung hängt davon ab, wie und wann sich die von den verschiedenen Länderbehörden verfügten Lockerungen des jeweiligen Lockdowns auf die Kundenfrequenz auswirken. Für verlässliche Prognosen zur weiteren Umsatz- und Ertragsentwicklung ist es deshalb nach wie vor zu früh.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.