Staatsehrenpreis 2018: Bayerns beste Bäcker

20 Bäckereien wurden mit dem Staatsehrenpreis für das bayerische Bäckerhandwerk ausgezeichnet © Baumgart/StMELF
20 Bäckereien wurden mit dem Staatsehrenpreis für das bayerische Bäckerhandwerk ausgezeichnet © Baumgart/StMELF

Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat 20 Bäckereien aus Bayern am 3. Dezember den Staatsehrenpreis für das bayerische Bäckerhandwerk verliehen. „Auf diese hohe Auszeichnung dürfen Sie zu Recht stolz sein, denn Sie gehören zu den besten Bäckereien Bayerns“, sagte die Ministerin in ihrer Laudatio. 100 Betriebe aus 48 Innungen hatten sich in diesem Jahr qualifiziert. Grundlage für den Preis, der zum 18. Mal vergeben wurde, sind die Ergebnisse bei den jährlichen Brotprüfungen. Die Bewerber müssen über fünf Jahre hinweg jährlich mindestens fünf verschiedene Brote zur Prüfung eingereicht haben. Laut Kaniber nimmt das bayerische Bäckerhandwerk auch bundesweit eine herausragende Stellung ein. Nach ihren Aussagen sitzen von den rund 11.300 handwerklichen Betrieben in Deutschland über 2.500 in Bayern. Mit einem Jahresumsatz von fast 3,5 Mrd. EUR und mehr als 61.000 Beschäftigten zählen Bäckereien, so die Ministerin, zu den wichtigsten bayerischen Handwerksbranchen.
Die 20 ausgezeichneten Bäckereien sind (in alphabetischer Reihenfolge): Friedberger Landbrot (Friedberg), Gabis Backstube (Kahl am Main), Bäckerei Konditorei Rager (Augsburg), Bäckerei Heribert Hedrich (Bad Kissingen), Bäckerei Konditorei Blab (Michelsneukirchen), Backhaus Hackner (Gaimersheim), Bäckerei Benedikt Sieß (Garmisch-Partenkirchen), Bäckerei Purucker (Helmbrechts), Bäcker Frank (Riedenburg), Bäckerei-Konditorei Manhart (Landsberg am Lech), Bäckerei Mareis (Vilsbiburg), Bäckerei Heinz Hoffmann (München), Brotmanufaktur Schmidt (München), Max Rischart’s Backhaus (München), Bäckerei Christian Albert (Nürnberg), Bäckerei-Konditorei Härle (Blaichach), Bäckerei Konditorei Café Bauer (Stephanskirchen), Bäckerei Kosler (Maxhütte-Haidhof), Bäckerei Sproßmann (Schwabach) und Bäckerei Münz (Babenhausen).

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.