Rückkehr einer Handwerksbäckerei

Mehr als einem Jahr ist es her, dass die Bäckerei Wehr in der Theaterstraße in Fürth ihre Tür endgültig abschloss. Endgültig – nein, denn jetzt kehrt Thomas Wehr, der Neffe der letzten Inhaberin, mit einem neuen Konzept an den Gründungsort der einst stadtbekannten Bäckerei zurück. Sein minimalistisches Konzept verkündet schon der Name: „MEHL, WASSER, SALZ. Brothandwerk von Wehr“. Sieben Brotsorten, davon vier Vollkornvarianten, und ein Kuchen stehen zur Auswahl, allesamt in Bioqualität und wo möglich mit regionalen Rohstoffen hergestellt. Wer will, kann dazu im Laden einen Biowein erwerben. Der Sauerteig wird täglich nach altem Familienrezept angesetzt, die Brote von Hand aufgearbeitet. Kaufen kann man bei Wehr nur am Montag, Mittwoch und Freitag und dann jeweils von 16 bis 19:30 Uhr.

 

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.