ZMP dementiert Meldung über sinkende Butterpreise

Die ZMP Zentrale Markt- und Preisberichtstelle für Erzeugnisse der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft GmbH, Bonn, dementierte am Donnerstag die zuvor in der Presse aufgetauchte Meldung, sie erwarte einen Rückgang des Butterpreises im Lebensmitteleinzelhandel um 20 Cent auf ca. 99 Cent pro Halbpfundspaket. Die Meldung, die u.a. auch in der LebensmittelZeitung verbreitet worden war, behauptete zudem, der Preis für lose Butter sei bereits wieder auf knapp über 3 Euro pro Kilo gefallen und damit beinahe auf Vorjahresniveau. Der ZMP zufolge waren die Geschäfte mit Butter in den vergangenen Wochen etwas weniger lebhaft. "Die Preise auf Großhandelsebene haben in den letzten Tagen etwas nachgegeben, liegen aber weiter deutlich über denen des vergangenen Jahres. Zurzeit sind die Verhandlungen zwischen Molkereien und Handel um neue Kontrakte noch nicht abgeschlossen, so dass ein Absinken der Preise derzeit von der ZMP nicht bestätigt werden kann.Der Verbraucher zahlte im November nach den jüngsten Daten des GfK-Haushaltspanels einen Preis, der über alle Bundesländer und Geschäftstypen in Höhe von 1,20 Euro/Päckchen (250 g) lag. Der Einkauf von Butter ging nach der Preiserhöhung im August zwischenzeitlich um bis 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück, im Oktober lag die Kaufzurückhaltung immer noch bei minus 14 Prozent.". Die zuvor gelaufene Meldung, die u.a. nicht namentlich genannte Brancheninsicer zitierte, berichtete dagegen von Butter aus Polen, Tschechien und Belgien, die auf den Markt dränge und die hiesigen Preise nach unten befördere. Der Handel könne mit den dortigen Lieferanten weitaus günstiger abschließen als mit den deutschen.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.