Wasser als Kältemittel

Die Axima Refrigeration GmbH treibt die Forschung zum Einsatz von Wasser als alternatives Kältemittel der Zukunft voran. Das Unternehmen hat mit dem Dresdner Institut für Luft- und Kältetechnik (ILK) einen Kooperationsvertrag geschlossen. Gemeinsam mit den Forschern des ILK entwickeln Mitarbeiter der Axima Refrigeration die dritte Generation des Wasserturbo, der sich durch den Einsatz des natürlichen Kältemittels Wasser auszeichnet, heißt es in einer Pressemitteilung. Ziel der Kooperation zwischen Axima Deutschland und dem ILK ist es, das Design zu optimieren, die Kosten für den Wasserturbo zu reduzieren und ihn bis 2011 zur Marktreife weiterzuentwickeln. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt das Forschungsprojekt, das über 36 Monate läuft, mit Fördermitteln. Die ILK-Technologie des Wasserturbo existiert seit rund 10 Jahren, hat bislang allerdings nie Serienreife erlangt. Die Verwendung von Wasser als natürliches Kältemittel ist ökologisch und toxisch unbedenklich. Somit eignet es sich auch künftig für den Einsatz in Kälteanlagen. Zudem ist Wasser nicht brennbar oder explosiv und deutlich günstiger als andere Kältemittel. Des Weiteren ergeben sich für die Anlagenbetreiber keine Probleme bei der Entsorgung des Kältemittels.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.