Kein Engpass bei Haselnüssen erwartet

2014 drohte durch Ernteausfälle ein Engpass bei Haselnüssen und die Medien sprachen schon von einer drohenden „Nutella-Krise“ und Haselnusscreme als Luxusartikel. Dieses Jahr scheint es besser zu laufen und der Vorstandschef des Süßwarenhandelsverbandes Sweets Global Network, Hans Strohmaier, erklärte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur in München, dass die Süßwarenindustrie als wichtiger Abnehmer von Haselnüssen, keinen Engpass erwarte. Zwar seien die Preise für Haselnüsse weiterhin hoch, doch leere Regale bei gemahlenen oder ganzen Nüssen für das Weihnachtsgebäck erwartet die Süßwarenindustrie nicht noch einmal, heißt es weiter. Im ersten Halbjahr 2015 lag der durchschnittliche Importpreis für Haselnüsse nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bei rund elf EUR pro Kilo. Dies sei doppelt so hoch wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.