Großbäcker fordern Ausnahme für Filialbäcker

Der Verband Deutscher Großbäckereien fordert eine Ausnahmeregelung für Filialbäckereien von den Lockdown-Maßnahmen. „Wir unterstützen grundsätzlich die Maßnahmen von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Infektionen“, so der Hauptgeschäftsführer Armin Juncker. In einem Schreiben an die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Bundesländer bittet er allerdings darum, die Café-Bereiche in Bäckereien von den Schließungen auszunehmen. Insbesondere im Vorkassenbereich des Lebensmitteleinzelhandels oder auch an Verkehrsknotenpunkten böten Filialbäckereien auch Sitzplätze – natürlich entsprechend der Vorgaben zu Abstand und Hygiene – an. „Diese ‚Café-Bereiche‘ sind ein wesentlicher Bestandteil der eigentlichen Verkaufsstelle. Sie ergänzen zugleich das angebotene Brot- und Backwarensortiment im Lebensmitteleinzelhandel“, erklärt Juncker. Kleingebäcke und Feine Backwaren würden von vielen Kunden vor Ort verzehrt, oft in Verbindung mit einem Heißgetränk. Das funktioniere aber nur, wenn ein Sitzplatz vorhanden sei. „Ohne die Möglichkeit, Sitzplätze in angemessener Zahl anbieten zu können, fällt dieser gesamte Geschäftsbereich faktisch aus. Dies gilt erst recht, wenn die Café-Bereiche vollständig geschlossen werden müssten.“
Aus Sicht des Verbandes gebe es keinen Anlass, den Café-Bereich ähnlich wie Gaststätten zu behandeln und die Schließung anzuordnen. „Wir bitten daher die Politik darum, den Sitzbereich in Bäckereien von den neuen Beschränkungen, die unter anderem für Gaststätten gelten, auszunehmen.“ Durch die geltenden Abstandsregelungen habe sich bereits jetzt die Zahl der angebotenen Sitzplätze in etwa halbiert. Eine weitere Reduktion oder gar Schließung hätte nicht nur auf diesen Teil des Geschäftsbetriebes, sondern auch auf den reinen Verkaufsbetrieb mit Brot und Backwaren erhebliche Folgen. Zudem falle eine solche „Teilschließung“ wohl auch nicht unter die angekündigten Erstattungsregelungen.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.