Griesson - de Beukelaer: Positive Bilanz und ein neuer Geschäftsführer

Ralf Brinkhoff © Griesson - de Beukelaer
Ralf Brinkhoff © Griesson - de Beukelaer

Griesson - de Beukelaer (GdB) kündigt personelle Veränderungen an. Zum 1. April 2021 wird Ralf Brinkhoff neuer kaufmännischer Geschäftsführer. Der 52-jährige Diplom-Volkswirt war zuvor acht Jahre Finanzvorstand der Semper Idem Underberg AG.
Für das vergangene Geschäftsjahr zieht der Hersteller von Süß- und Salzgebäck eine positive Bilanz. 2020 erwirtschaftete GdB einen Umsatz von 507,1 Mio. EUR und erzielte damit ein leichtes Wachstum um 2 % gegenüber dem Vorjahr (auf bereinigter Basis). Mit 162.000 t im Absatz und einem Marktanteil von 10,1 % behauptet sich GdB nach eigenen Aussagen als Marktführer im deutschen Süßgebäckmarkt (Quelle: IRI, LEH+Drogeriemärkte, 2020).
Rund 50 % des Gesamtabsatzes entfallen auf das internationale Geschäft, vor allem im europäischen Ausland und in Nordamerika. „Insgesamt konnten wir uns in einem herausfordernden Branchenumfeld mit schwierigen Rahmenbedingungen stabil halten“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Andreas Land.
Überproportional gewachsen seien die GdB-Marken. Besonders die Prinzen Rolle Cremys, eine Neuinterpretation des Doppelkeks-Klassikers, im Süßwarensegment und die Knusperbrot-Produkte der Marke LEICHT&CROSS hätten 2020 ein dynamisches Wachstum verzeichnet. Darauf baut das Unternehmen mit neuen Produkten im Bereich Süßwaren auf, aktuell etwa dem Griesson Soft Cake Cookie, der eine jüngere, experimentierfreudige Zielgruppe anspricht.
Für das laufende Jahr sieht sich GdB gut gerüstet. Andreas Land: „Wir blicken zuversichtlich auf 2021. Mit einem großen Investitionsprogramm an allen Standorten haben wir die Weichen gestellt, um unsere Marktposition weiterhin zu behaupten. Allein in unser neues Werk in Kahla haben wir in den vergangenen zwei Jahren über 100 Mio. EUR investiert und den Standort mit modernster Produktionstechnologie ausgestattet.“

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.