Backwaren-Retouren optimieren

Ende November 2014 haben das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, und das Deutschsprachige Netzwerk zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen, vertreten durch die FH Münster, eine Tagung zum Thema "Von der Verschwendung zur Wertschätzung von Lebensmitteln" veranstaltet. Der Vortrag von Professor Guido Ritter und Lena Heitkönig von der Fachhochschule zeigte, dass die Optimierung von Retouren in Bäckereien ein wichtiger Punkt zur Vermeidung von Backwarenabfällen ist. Bei sechs kooperierenden Handelsbäckereien waren vorher Retouren von 3,8 bis 16 % berechnet worden. Allein das Erfassen dieser Mengen von durchschnittlich 2.730 kg pro Bäckerei führte bereits zu einer besseren Planung, so Ritter. Wichtig sei, herauszufinden, an welchen Wochentagen und in welchen Filialen die meisten Reste anfallen würden, aber genauso, welche Produkte wie beliebt seien. Weiterhin wurden rund 500 Verbraucher online und in persönlichen Interviews zu diesem Themenkomplex befragt. Sie gaben an, dass das große Brot-Angebot oft eher als "Belastung" empfunden würde. Auch sei nichts gegen ein reduziertes Angebot ab 18 Uhr einzuwenden. Ritter und Heitkönig erklärten auf der Tagung, dass das Beratungspotenzial in den Bäckereien bei weitem noch nicht ausgeschöpft sei. Informationen zur Lagerung, zum optimalen Genusszeitpunkt und zur Restbrotwiederverwertung fehlten noch in vielen Filialen. Als Vorbild nannten die Wissenschaftler die Aktion "Waste and Ressources Action Programme" (WRAP), durch die in Großbritannien innerhalb von fünf Jahren ca. 228.000 t Backwarenabfälle eingespart werden konnten.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.