Aryzta ohne Delice de France

Der Verkauf von Aryzta-Beteiligungen und Töchtern zwecks Aufbesserung der Finanzlage geht weiter. Laut britischen Zeitungen übernimmt Thierry Cacaly, Managing Director von Delice de France, die bisherige Aryzta-Tochter im Rahmen eines Management-Buyouts. Man werde, so wird Cacaly zitiert, weiterhin eng mit Aryzta zusammenarbeiten. Aryzta hatte den Lieferanten von französisch angehauchten Backwaren für den britischen Foodservice-Markt 1999 übernommen. Bereits Anfang Oktober meldete Aryzta, man habe einen Käufer für seinen Anteil am französischen Tiefkühlprodukt-Händler Picard gefunden. Aryzta gehörten 49 % des Picard-Kapitals, von denen auch nach dem Verkauf 4,5 % im Besitz des Konzerns bleiben. Anfang 2018 hatte sich der Aryzta-Konzern außerdem von der amerikanischen Bäckereigruppe Cloverhill getrennt. Deren Werk in Chicago ging an Hostess Brands, das Werk in Cicero an die US-Tochter der mexikanischen Bimbo-Gruppe.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.