Zieht Kamps doch nach Erkelenz?

Verschiedene Medien berichten, dass Kamps möglicherweise doch Schwalmtal verlässt und nach Erkelenz umziehen will. Vor rund zwei Jahren war das schon einmal ein Thema. Die Anfrage der Backspiegel-Redaktion beantwortet das Unternehmen so: „Um den Veränderungen und Entwicklungen des Backwarenmarktes zu entsprechen suchen wir kontinuierlich nach Möglichkeiten, um das Unternehmen Kamps zu verbessern und zu optimieren, und so unseren Kunden ein bestmögliches Sortiment und Einkauferlebnis bieten zu können. Dazu gehören natürlich auch Fragen zum Thema Optimierung oder Verlegung unseres Firmensitzes. Aus diesem Grund stehen wir mit der Stadt Erkelenz weiterhin im offenen Dialog, in naher Zukunft sind jedoch keine nennenswerten Veränderung bezüglich einer Verlegung des Unternehmenssitz angedacht.“

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.