Wachstumspläne bei Freiberger

Mitte Januar musste TK-Pizzahersteller Freiberger in zwei Werken die Pizza-Produktion aussetzen. Bei minus 40 Grad Celsius Außentemperatur sei es für viele Mitarbeiter nicht möglich gewesen, zur Arbeit zu kommen. Wie der Freiberger-Geschäftsführer Hans-Detlev Schulz der Berliner Morgenpost berichtet, erwarte man in den USA dennoch keinen nennenswerten Umsatzverlust. Die Südzucker-Tochter Freiberger hatte Ende 2017 den US-Wettbewerber Richelieu Foods gekauft (wir berichteten) und dafür, wie es heißt, rund 350 Mio. EUR ausgegeben. Damit kommt das Unternehmen auf insgesamt 5 Werke in den USA. Nahezu alle großen Handelsketten in den USA gehörten zu den Kunden. Gemeinsam mit Richelieu Foods werde Freiberger in den USA jetzt wachsen, sagt der Vertriebschef Thomas Schulz der Berliner Morgenpost. „Wir haben in Europa einen Anteil von 20 Prozent, in den USA sollten wir in der Lage sein, mehr zu erreichen“, so Hans-Detlev Schulz. Laut dem Bericht der Zeitung, die sich auf Firmenangaben beruft, stellt Freiberger jedes Jahr rund 700 Mio. TK-Pizzen her. Weltweit zähle die Gruppe zu den größten Anbietern und setzte 2018 nahezu 1 Mrd. EUR um. Insgesamt sind 3.200 Mitarbeiter für Freiberger tätig, davon rund 600 am Hauptsitz in Berlin. Der Fokus, etwa was Kapazitätserweiterungen betrifft, liege auf anderen Werken. In Burg (Sachsen-Anhalt) denkt Hans-Detlev Schulz Schulz der Berliner Morgenpost zufolge laut über Investitionen nach. Bereits im vergangen Jahr sei in der Fabrik nahe Magdeburg ein neuer Ofen aufgestellt worden.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.