Trotz Insolvenz: Oebel-Filialen öffnen wieder

Die Filialen der insolventen Aachener Bäckereikette Oebel sollen am kommenden Samstag wieder öffnen. Das teilt eine Sprecherin des vorläufigen Insolvenzverwalters Dr. Dirk Wegener mit. Laut WDR, der sich auf Angaben der Aachener NGG-Geschäftsführerin Diana Hafke beruft, werden die Oebel-Standorte dann vor allem von der Prümtaler Mühlenbäckerei aus der Eifel beliefert. Die Geschäftsführung beabsichtigt, heißt es in einer Pressemitteilung, den Geschäftsbetrieb in Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter und Vertretern der Gläubiger in den kommenden Wochen fortzuführen und zugleich Sanierungschancen auszuloten. Die Unternehmensgruppe, die in NRW weit mehr als 150 Filialen betreibt (der WDR berichtet von 15 Standorten im Raum Aachen und 160 im Rheinland, die betroffen seien) und rund 940 Mitarbeiter beschäftigt, hatte am vergangenen Dienstag (9. Juli) einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Aachen gestellt, genauer für die Gesellschaften Germania Brot GmbH, Konditorei Brüder Oebel GmbH, Oebel-Verwaltungs-GmbH, ZAREAL GmbH, Bäckerei Oebel GmbH und W. Kaiser Feinbäckerei Konditorei Betriebe GmbH. Auslöser der Insolvenz seien u.a. Logistik-Probleme infolge der Insolvenz des Lieferanten Kronenbrot, der Mitte Juni 2019 zum zweiten Mal in Schieflage geraten war. Außerdem hätten unerwartet massive witterungsbedingte Umsatzeinbrüche im Monat Juni 2019 zu den Schwierigkeiten beigetragen.
Unterdessen meldet die Aachener Zeitung, dass Oebel-Geschäftsführer und –Mitinhaber Wolfgang Mainz wegen der Insolvenz sein Amt als Präsident der Industrie- und Handelskammer Aachen mit sofortiger Wirkung niedergelegt hat. Mit seinem Rücktritt wolle er vermeiden, dass die IHK Schaden nimmt, begründet Mainz seinen Entschluss in einer Mitteilung auf der IHK-Aachen-Website.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.