Trauer um Dr. Eberhard Groebel

Trauer um Dr. Eberhard Groebel © Zentralverband
Trauer um Dr. Eberhard Groebel © Zentralverband

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks trauert um seinen ehemaligen Hauptgeschäftsführer Dr. Eberhard Groebel, der am 8. Juni 2019 verstarb. Dr. Groebel wurde 1945 in Bad Neuenahr geboren und war sieben Jahre Büroleiter des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Bäckermeister Hansheinz Hauser. 1989 wechselte der Jurist in die Geschäftsführung des Zentralverbandes und leitete ab 1990 den Verband als Hauptgeschäftsführer bis Januar 2010. Dr. Groebel war zunächst in Bonn, später in Berlin die hauptamtliche Stimme der Deutschen Innungsbäcker und hat in seinem Wirken tiefe Spuren hinterlassen, so der Zentralverband. Präsident Michael Wippler: „Seiner häufigen Aussage ‚Nicht verzagen, Groebel fragen‘ getreu war Dr. Eberhard Groebel eine der prägendsten Persönlichkeiten in der Geschichte des Zentralverbandes, der mit großer gestalterischer Kraft und Geschick seine Arbeit verrichtete. Wir werden ihm stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.“

Helmut Martell, ehemaliger Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Großbäckereien und des europäischen Fachverbandes AIBI, schreibt in seinem Nachruf: Eberhard Groebel war kein main streamer, weder politisch, noch persönlich. Er war aber aufrecht und zuverlässig und ging ohne Not keinem Zwist aus dem Weg. „Hier stehe ich und kann (und will) nicht anders!“ Mir war er – trotz unterschiedlicher Aufgaben und Auffassungen – stets ein Besonderer, was er auch wusste. Mit Hans Bolten hat er unvergessene Branchenpolitik geschrieben. Mit welchem Mut und Gleichmut er später die medizinischen Urteile wegsteckte, als wir uns – beide schon inaktiv - gelegentlich auf dem Venusberg in Kliniknähe mit seiner lieben Frau beim Kaffee trafen. Parbleu!
Eberhard, obwohl ich gewiss nicht zu seinen engeren Freunden zählte, wird mir fehlen. Denn Widerspruch weckt die Lebensgeister und schärft das Urteil. Nun ist er von uns gegangen. Gedenken wir seiner!

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.