Sondermann-Brot: „Wir haben den Geschäftsbetrieb erfolgreich stabilisiert“

Die Geschäftsleitung von Sondermann-Brot hat nach eigenen Angaben ein Programm auf den Weg gebracht, um die Filialen weiter zu optimieren. „Wir haben nach der Sommerflaute unserer Belegschaft zugesagt, dass wir so viele Arbeitsplätze wie möglich erhalten wollen und Sondermann als Ganzes wettbewerbsfähig auszurichten“, erklärt Geschäftsführer Hermann Sondermann. „Gemeinsam haben wir den Geschäftsbetrieb erfolgreich stabilisiert, fortgeführt und erwarten ein gutes Weihnachtsgeschäft.“ Sondermann kündigte an, zwischen Herbst 2018 und Frühjahr 2019 für insgesamt rund zwei Dutzend von bislang 110 Filialen die Mietverträge nicht weiter verlängern zu wollen bzw. individuelle Vereinbarungen im Einvernehmen mit den Vermietern finden. Mit dieser Entscheidung bewege sich die Geschäftsleitung im üblichen, durchschnittlichen Rahmen des Filialmanagements der vergangenen Jahre. Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter in diesen Filialen sollen nach Möglichkeit erhalten bleiben. Bislang habe es das Management bis auf wenige Ausnahmen geschafft, Mitarbeiter in anderen Filialen weiter zu beschäftigen. Über 770 der bislang gut 780 Arbeitsplätze seien erhalten geblieben. Das zuständige Amtsgericht in Siegen hat Rechtsanwalt Andreas Pantlen mit Wirkung vom 1. November 2018 zum Insolvenzverwalter von Sondermann-Brot bestellt. „Je erfolgreicher wir wirtschaften, desto mehr Optionen gewinnt der Insolvenzverwalter, die weitere Sanierung der Sondermann-Gruppe voran zu treiben. Er führt dazu bereits viele Gespräche“, erklärt der Geschäftsführer abschließend. Sondermann hatte Ende August 2018 Anträge aus Eröffnung von Insolvenzverfahren gestellt.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.