Kamps bleibt in Schwalmtal

Bäckereifilialist Kamps zieht vorerst nicht nach Erkelenz. Wie das Unternehmen gegenüber der Rheinischen Post mitteilte, bleiben Produktion und Verwaltung am bisherigen Standort im Gewerbegebiet Auf dem Mutzer im nordrhein-westfälischen Schwalmtal. Dort wolle das Unternehmen einen einstelligen Millionenbetrag investieren, um die Abläufe in der Produktion zu verbessern. Grund für diese Entscheidung sei eine Veränderung der Investitionsprioritäten der Eigentümer. Die französische Unternehmensgruppe Le Duff, die seit Mai 2015 die Mehrheit an der Kamps GmbH hält, hatte im März d.J. zunächst erklärt, die in Erkelenz – etwa 20 Kilometer von Schwalmtal entfernt – gebotenen Expansionsmöglichkeiten zu sehen. Kurz vor Weihnachten teilte Kamps-Geschäftsführer Thomas Prangemeier dann mit: „Wir prüfen laufend welche Schritte für unser Unternehmen strategisch Sinn machen, und die sich verändernde Marktsituation erfordert Flexibilität in unseren Planungen. Die Entscheidung über einen Neubau wird aufgeschoben, und wir prüfen, wann wir dieses Projekt wieder aufnehmen.“ Insgesamt sind am Standort in Schwalmtal laut dem Bericht 443 Mitarbeiter tätig – 230 sind in der Produktion, die übrigen in der Verwaltung, im Außendienst und in den eigenen Filialen.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.