Großbäcker: Förderpreis 2019 für Dr. Kathrin Schalk

Die Preisträgerin Dr. Kathrin Schalk (Mitte) mit Armin Juncker (rechts) und Prof. Dr. Peter Köhler bei der Verleihung in Berlin © f2m
Die Preisträgerin Dr. Kathrin Schalk (Mitte) mit Armin Juncker (rechts) und Prof. Dr. Peter Köhler bei der Verleihung in Berlin © f2m

Der Verband Deutscher Großbäckereien hat den wissenschaftlichen Förderpreis 2019 an die Lebensmittelchemikerin Dr. Kathrin Schalk verliehen. Sie erhält die Auszeichnung für ihre Dissertation zur Entwicklung neuer Methoden, um den Glutengehalt von Lebensmitteln zu bestimmen. Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Armin Juncker, betonte den hohen Praxisbezug ihrer Arbeit: „Menschen, die an Zöliakie erkrankt sind, müssen sich darauf verlassen können, dass die Lebensmittel glutenfrei sind. Die Preisträgerin hat neue Wege aufgezeigt, um die Sicherheit von glutenfreien Produkten zu gewährleisten.“ Bei der jetzt überwiegend verwendeten Methode habe die Gefahr bestanden, dass Glutengehalte oftmals über- oder unterbestimmt würden. Der Förderpreis wurde am 17. Januar 2019 anlässlich der 48. Wissenschaftlichen Informationstagung der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Getreideforschung in Berlin verliehen. Dr. Schalk hat ihren Doktortitel bei Prof. Dr. Peter Köhler an der Deutschen Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie in Freising erworben. Der Titel ihrer Dissertation lautet „Entwicklung zielgerichteter massenspektrometrischer Methoden zur Quantifizierung glutenspezifischer Peptide in Lebensmitteln“. In ihrer Arbeit hat Dr. Schalk gezeigt, dass es möglich ist, mittels Flüssigkeitschromatographie-Massenspektrometrie den Glutengehalt von (glutenfreien) Lebensmitteln zu ermitteln. Damit hat sie nicht nur die Quantifizierung von Gluten in Lebensmitteln auf eine höhere Stufe gehoben, sondern die von ihr isolierten Gluten-Referenzproteine sind auch für andere Zielsetzungen, beispielsweise in der Medizin, von großem Interesse. Sie könnten z. B. in Arbeiten zur Aufklärung des Mechanismus der Krankheitsauslösung von Zöliakie eingesetzt werden.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.