Erfolgreiches VDB-Kolloquium in Schladming

140 Teilnehmer hatten sich für das diesjährige Kolloquium der VDB Österreich angemeldet © VDB Österreich
140 Teilnehmer hatten sich für das diesjährige Kolloquium der VDB Österreich angemeldet © VDB Österreich

140 Teilnehmer hatten sich für das diesjährige Kolloquium der VDB Österreich angemeldet, darunter nicht nur ganze Führungsteams nahezu sämtlicher großen Industrie- und Handwerksbäckereien Österreichs, sondern auch etliche Branchenvertreter aus der Bundesrepublik. Das Programm war ebenso thematisch vielfältig wie die Referenten hochkarätig. Das Feedback der Teilnehmer fiel entsprechend positiv aus.
Den ersten Themenblock beherrschte die Klimaveränderung und ihre Auswirkungen auf die Getreideernten. Heinrich Grausgruber von der Boku Wien erläuterte, wie mit steigenden Durchschnittstemperaturen die Proteinwerte der Getreidearten steigen und gleichzeitig die Erträge sinken. Das werde das Backverhalten und die Preise verändern. Hitzebeständige Sorten, die bereits gezüchtet werden, halten zwar heiße Sommer durch, gehen aber zugrunde, wenn die Sommer nass ausfallen, sind also bislang auch eher noch keine Lösung.
Der zweite Vortrag beschäftigte sich mit der Verpackung, derzeit unter umweltbewusster Beobachtung. Johannes Bergmair von der Pack Experts e.U. hielt den Aspekt der Kulturerrungenschaft der Verpackung dagegen. Sie schütze und sei unersetzlich im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung. Er forderte die Unternehmer auf, sich ihrer beiden Verantwortungen bewusst zu sein, und zu definieren, was an Verpackung gebraucht und gewollt ist.
Michael Gusko von der GoodMills Innovation GmbH berichtete anschließend von der personalisierten Ernährung, einem neuen, gerade für die Getreidewirtschaft interessanten Ansatz, der u.a. von der Universitätsklinik Lübeck erforscht wird. Dabei geht es um die Anpassung der Ernährung an das Biom im jeweiligen menschlichen Verdauungsapparat. Dabei lassen sich verschiedene Typen klassifizieren, für die dann besonders förderliche oder weniger förderliche Backwaren identifiziert werden können.
Max Kugel, Kultbäcker aus Bonn erläuterte dem Publikum sympathisch und authentisch, wie sich mit 10 Brotsorten, fünf Verkaufstagen von jeweils 10 bis 18 Uhr ein auskömmlicher Backbetrieb führen lässt, der sich am Bedürfnis der Kunden nach Authentizität orientiert.
Der zweite Tag der Tagung eröffnete Angela Pretzl, Obmann-Stellvertreterin der VDB mit einem Überblick über die jüngsten Informationen aus Brüssel, bevor Roland Kuras von der PowerSolution Energieberatung Austria sich der Energiewende widmete. Fazit: Wer baut, sollte die Photovoltaik nicht vergessen und vorweg ein umfassendes Energiekonzept erarbeiten. Magdalena Zak, Mitarbeiterin der Ketchum Publico Werbeagentur aus Wien gab danach  Tipps für digitale Werbekonzepte.
Spannung lieferte auch der letzte Redner der Veranstaltung vom Verein "Land schafft Leben", ein Verein von Bergbauern, der den Kunden die Wertschöpfungskette von Lebensmitteln ungeschminkt und ehrlich nahe bringen will. Der Verein beschäftigt inzwischen 14 Mitarbeiter und liefert u.a. Infos aus Schlachthöfen, die klar machen, worin der Preis für Fleisch besteht, das für zwei, drei Euro im supermarkt angeboten wird.
Inzwischen hat sich der Verein auch den Backwaren zugewendet, beginnend bei der Saatzucht bis hin zum Konsumenten. In diesem Jahr soll der Bericht von der Saatzucht bis zum Mehl veröffentlicht werden, im nächsten Jahr dann der vom Mehl zum Brot.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.