Die Pille, die Gluten verträglich machen soll

Wie die University of Alberta, Edmonton/Kanada, mitteilt hat ein Forscherteam um Hoon Sunwoo vom Lehrstuhl für Pharmazie eine Pille entwickelt, die es Zöliakiekranken ermöglicht, glutenhaltige Lebensmittel zu verzehren - ohne die bekannten Nebenwirkungen. Zehn Jahre hat Sunwoo daran gearbeitet. Die Pille beruht auf Antikörpern aus Eidottern, die das Gluten umschließen und damit neutralisieren, während es durch den Verdauungstrakt wandert. Die Betroffenen müssen die Pille ein paar Minuten vor dem Konsum glutenhaltiger Lebensmittel einnehmen. Sie könne aber nur die Symptome in Schach halten, nicht die Erkrankung heilen, betont Sunwoo gegenüber einem kanadischen Radiosender. Erste klinische Tests habe sie bestanden, jetzt müssten weitere Untersuchungen folgen.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.