Coffee-to-go im Mehrwegbecher bei Aral

Bei Aral-Tankstellen können Kunden ihren Kaffee ab sofort auch in eigenen, mitgebrachten Mehrwegbechern füllen lassen. Dann kostet der Kaffee 10 Cent weniger als im Einweg-Pappbecher. Der Mehrwegbecher treffe den Geschmack der Kunden. In der Studie „Trends beim Kaffeegenuss 2017“, die das Unternehmen in Auftrag gab, sagten drei Viertel der Befragten, dass ihnen die Idee eines Mehrwegbechers für Coffee-to-go gefällt. Fast 70 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, dass sie „wahrscheinlich“ selbst von diesem Angebot Gebrauch machen werden. Aral ist nach eigenen Angaben mit täglich rund 85.000 verkauften Kaffees größter Coffee to-go Anbieter in Deutschland.

Zurück

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

An neuen Entwicklungen interessiert?

Mit der brot+backwaren Vorschau erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber im aktuellen Heft berichtet wird.

Tragen Sie sich doch gleich ein. Mit Erscheinen jeder Ausgabe erhalten Sie eine E-Mail mit der aktuellen Themenübersicht.