Bühler übernimmt Haas

Die international agierende Bühler-Gruppe mit Hauptsitz in Uzwil übernimmt die österreichische Haas-Gruppe. Damit kommen nicht nur zwei große europäische Familiengesellschaften unter ein Dach, sondern auch zwei ausgesprochene Schwergewichte in der Ausstattung von Betrieben der Lebensmittelindustrie. Dabei gibt es so gut wie keine Überschneidungen in den Produktportfolios. Bühler ist Weltmarktführer als Ausstatter von Mühlen, außerdem führend bei der Verarbeitung von Getreide, Reis, Schokolade, Kaffee und anderen Rohstoffen und seit wenigen Jahren auch als Anbieter von Bäckereitechnik aktiv. Zudem ist das Schweizer Familienunternehmen ein führender Anbieter von Druckguss- und Beschichtungstechnologien für die Automobil-, Optik- und Druckfarbenindustrie. Der Umsatz lag 2016 bei 2,45 Mrd. CHF. Ein Drittel davon entfallen auf Getreidemahltechnik, zehn Prozent auf »Consumer Foods«, wozu auch die Bäckereitechnik zählt. Europa ist nach wie vor mit 30 % der größte Teilmarkt von Bühler, gefolgt von Asien mit 25 % des Umsatzes. Südasien bringt weitere 6 %. Nord- und Südamerika zusammen stehen für 23 % des Umsatzes. Weltweit betreibt die Bühler-Gruppe 29 Fabrikationsstandorte und 92 Servicestationen.
Die Haas-Gruppe mit Hauptsitz in Leobendorf bei Wien befindet sich im Besitz einer Familienholding und wird von der 4. Generation geführt. Schwerpunkt sind Anlagen zur Herstellung von Waffeln, Keksen, Eistüten, Convenience-Produkten sowie Misch- und Belüftungssysteme für Füllungen, Cremes etc. Rund um das Waffelthema dürfte Haas zu den Weltmarktführern gehören, darüber hinaus gehören der Ofenbauer Meincke aus Skovlunde bei Kopenhagen und die niederländische Mondomix B.V. zur Gruppe. Weltweit zählt das Unternehmen 1.650 Mitarbeiter, 620 davon in Leobendorf. Der Umsatz lag 2016 bei rund 304 Mio. €. Auch das Geschäft der Haas-Gruppe ist international, der Exportanteil liegt bei 98 %. Eigene Produktionen und Servicestützpunkte gibt es in 12 Ländern.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.