Bagel Bakery meldet Involvenz an

Die Bagel Bakery GmbH ist in Schieflage geraten. Zugesagte, aber ausgebliebene Aufträge sowie zu hohe Finanzierungskosten für eine Investition in die Produktionsstraße hätten zu einem Liquiditätsengpass geführt, teilt die Beratungsgesellschaft Buchalik Brömmekamp mit. Deshalb habe der Geschäftsführer Christian Kiefer beim Amtsgericht Halle einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt, dem entsprochen wurde.
Innerhalb des Sanierungsverfahrens will sich der Produzent von amerikanischen Backwaren wieder zukunftsfähig aufstellen. „Die Produktion und der Geschäftsbetrieb werden unverändert fortgeführt. Alle Aufträge werden wir erfüllen, Neuaufträge annehmen und in gewohnter Qualität liefern“, so Kiefer. Die rund 180 Mitarbeiter sind informiert. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter würden ohne Einschränkungen weiterbezahlt werden. Ein Arbeitsplatzabbau sei nicht geplant.

Zusammen mit Buchalik Brömmekamp soll jetzt ein Sanierungskonzept entwickelt und in den nächsten Monaten umsetzen werden, dem die Gläubiger aber zustimmen müssen. „Bagel Bakery ist von den Produkten sehr gut aufgestellt. Nun gilt es, das Unternehmen wieder in ruhiges Fahrwasser zu lotsen und einige Prozesse zu optimieren. Wir werden uns nun schnellstmöglich ein exaktes Bild von der wirtschaftlichen Lage machen und alle Sanierungsoptionen prüfen“, so Nils Averbeck, der den Betrieb während des Verfahrens begleiten wird.
Das Unternehmen nutzt mit der Eigenverwaltung ein Verfahren der Insolvenzordnung. Anstelle eines Insolvenzverwalters wird ein vorläufiger Sachwalter bestellt, der die Aufgabe hat, die wirtschaftliche Lage des Schuldners zu prüfen und die Geschäftsführung zu überwachen. Vom Amtsgericht Halle wurde Dr. Stephan Thiemann, PLUTA Rechtsanwalts GmbH, als vorläufiger Sachwalter bestellt. Die Geschäftsführung bleibt in der Hand von Christian Kiefer.
Die Bagel Bakery GmbH hat sich auf die Herstellung von amerikanischen Backwaren für Gastronomie, Bäckerei sowie Handel spezialisiert und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 20 Mio. EUR. Mit rund 180 Mitarbeitern werden am Produktionsstandort in Gutenborn Bagels, Muffins, Brownies und Cookies hergestellt.

zu den tagesaktuellen News

Diese und weitere Nachrichten aus der Backbranche werden von unserer Redaktion „brot+backwaren“ recherchiert und regelmäßig aktualisiert für Sie  hier auf www.backwelt.de bereitgestellt. Schauen Sie gern wieder vorbei!

Überblick behalten mit dem Backspiegel!

Möchten Sie diese Nachrichten im wöchentlichen Überblick kostenlos per E-Mail erhalten, dürfen Sie sich hier für unseren „Backspiegel“ anmelden. Jeden Freitag erhalten Sie per E-Mail einen Überblick, was sich in der Backbranche tut.

Was unsere Redaktion noch so auf die Beine stellt?

Schauen Sie doch mal in unser Fachartikelarchiv: www.brotundbackwaren.de

brot+backwaren

Hier finden Sie neben der aktuellen Ausgabe alles Wissenswerte rund um das Thema Produktion von Backwaren. Von wissenschaftlichen Analysen, bis hin zur praktischen Anwendung der Technik, angereichert mit Firmenreportagen und interessanten Interviews mit smarten Persönlichkeiten aus der Backbranche.

 

Verpassen Sie keine Ausgabe

Nutzen Sie unsere kostenlose brot+backwaren Vorschau. Einfach Ihre E-Mail-Adresse hier eingeben und mit unserem kostenlosen Service erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber wir in brot+backwaren berichten werden. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Ausgaben als Einzelhefte im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.