Neue Entwicklungen aus der Forschung

Wissenschaftler loten Potenzial von Brotkruste aus

Ein Team von Wissenschaftlern am Universitätsklinikums Halle beschäftigt sich derzeit mit der Kruste von gebackenem Brot. Im Rahmen eines Forschungsprojekts des Landes Sachsen-Anhalt wollen sie herausfinden, inwieweit in der Kruste Stoffe vorhanden sind, die die Abwehrkräfte des menschlichen Körpers stärken und sogar vor dem Absterben von Zellen bewahren können.

Nachricht lesen...

16.07.2018 Forschung

Bio-Lebensmittelwirtschaft würdigt Studenten mit Forschungspreis

Junge Menschen mit innovativen Ideen für die Themen der Bio-Lebensmittelwirtschaft begeistern und Nachwuchskräfte gewinnen – das sind die Ziele der Träger und Unterstützer des Forschungspreises Bio-Lebensmittelwirtschaft.

Nachricht lesen...

25.05.2018 Forschung

Im Aufwind: Deutlich mehr Produkte mit Hülsenfrüchten

Erbsen und Bohnen, Soja und Lupinen – weltweit sind von Mitte 2013 bis Mitte 2017 genau 27.058 neue Produkte auf den Markt gekommen, die Hülsenfrüchte enthalten. Das haben Carla Teixeira und ihr Team von PortugalFoods zusammen mit Wissenschaftlern der Universidade Católica Portuguesa (UCP) im Rahmen des EU-Projektes TRUE herausgefunden, an der auch die Universität Hohenheim beteiligt ist.

Nachricht lesen...

14.02.2018 Forschung

Innovationsförderung: Gluten-Netzwerk geht in die 2. Phase

Im "Gluten-Netzwerk", das im Dezember 2016 gegründet und vom ttz Bremerhaven koordiniert wird, werden mit und für mittelständische Unternehmen der Getreidebranche neue Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiiert. Diese werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Nachricht lesen...

07.02.2018 Forschung

ttz Bremerhaven: Start für Phase 2 des Gluten-Netzwerks

Das ttz Bremerhaven bereitet die 2. Phase des Gluten-Netzwerks vor. Mit und für mittelständische Unternehmen werden neue Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiiert, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert werden. Je Unternehmen und Projekt sind bis 190.000 EUR Förderung möglich.

Nachricht lesen...

22.01.2018 Forschung

Neue Forschungsvorhaben an der TU München

Anfang des Jahres starteten an der Technischen Universität München, Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie (Prof. T. Becker), Arbeitsgruppe Getreidetechnologie und -verfahrenstechnik zwei neue Forschungsvorhaben.

Nachricht lesen...

25.02.2017 Forschung

Gluten-Netzwerk: Erstes Treffen in Bremerhaven

„Das Gluten-Netzwerk“ ist eine Technologieplattform, in der Saatzüchter, Mühlen und Bäckereiunternehmen sowie ihre Zulieferer an Konzepten für neue technologische Entwicklungen und verbesserte Abläufe zusammenarbeiten. Am 24. Januar fand in Bremerhaven die Auftaktveranstaltung statt. Initiator und Koordinator ist das ttz Bremerhaven.

Nachricht lesen...

29.01.2017 Forschung

DLG-Innovation Award "Junge Ideen" für Dana Elgeti

Dana Elgeti vom Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie der Technischen Universität München erhält den aktuellen DLG Innovation Award "Junge Ideen". Prof. Dr. Michael Doßmann, Vorsitzender des DLG-Fachzentrums Lebensmittel, überreichte den Lebensmitteltechnologiepreis im Rahmen der DLG-Zöliakietagung in Frankfurt am Main.

Nachricht lesen...

28.04.2016 Forschung

Weizenunverträglichkeit: Forscher suchen nach verträglicheren Sorten

Von Durchfall bis zur Depression: Bis zu fünf Prozent aller Weizenkonsumenten leiden an einer Unverträglichkeit von Weizen, die körperliche und psychische Krankheiten verursachen kann. Die genaue Bezeichnung lautet „Nicht-Zöliakie-Weizensensitivität“ (NCWS) und sei nicht zu verwechseln mit einer Zöliakie. Als ein möglicher Auslöser gelten bestimmte Proteine im Weizen. Jetzt haben sich Mediziner, Analytiker und Agrarwissenschaftler der Universitäten Mainz und Hohenheim zusammengetan, um das Phänomen zu erforschen.

Nachricht lesen...

23.03.2016 Forschung

Umweltbundesamt: Neue Untersuchung zu Glyphosat

Glyphosat ist das meistverkaufte Pestizid in Deutschland. Dabei sind im Zusammenhang mit diesem Mittel viele Fragen offenbar noch ungeklärt. In einer Langzeitstudie hat das Umweltbundesamt (UBA) untersucht, inwiefern sich Glyphosat im menschlichen Urin nachweisen lässt.

Nachricht lesen...

22.01.2016 Forschung